chris & phölöpp

hihi

In Uncategorized on Mai 17, 2011 at 3:31 pm

so richtig funktioniert das hier nicht, ich setzte schon zum dritten mal an, aber immerhin keonnen wir auf unseren blog zugreifen.

tibet ist toll!!! die bergriesen, die frische klare luft, die wasserfaelle, die menschen, die vegetarischen nudeln und die dicke koechin mit den roten pausbaeckchen. so umwerfend ist es hier, das wir sogar schon den grenzuebertrittsaerger vergessen haben, obwohl der ganz schoen doll war.

sie wollten uns wieder weg schicken. fahrraeder verboten. verschiedene aussagen warum- erst gestern war ein gesetz erlassen wurden, was den grenzuebertritt mit fahhrad verbietet; wir, bzw. unsere nepalesische reiseagentur haetten der tibetischen nicht bescheid gegeben, das wir mit dem fahrrad kommen; iwr wuerden eh nur versuchen illegal mit dem fahrrad in tibet herum zu fahren, usw. zwei deutsche radler die im gleichen bus sitzen (wir sind doch noch mehr geworden), hatten das selbe problem. nach angeregten disskusionen und telefonaten durften wir 70 dollar schmiergeld zahlen und die grenze mit fahrrad ueberschreiten.
der naechste knackpunkt bestand in der verstaung von vier fahrraedern im touristenbus, dessen natuerliche stauraeume schon bestens mit rucksaecken und fahrradtaschen gefuellt waren. wir hieften unsere fahrraeder auf die letzten sitzreihen, wollten sie gerade noch besser einrichten, als ein nepalesischer tourguide kam und uns zusammenschiss, wie ich es seit meiner letzten versteckten klassenarbeit nicht mehr erlebt hab. ruhig-auf-ihn-einreden half nicht, er war agressiv auser sich und schickte uns aus dem bus zum essen.

nun ist alles gut, wir freuen uns ueber das neue land.

die chinesischen besatzer, sind wie sie man sich vorstellt- ignorant, sprechen kein wort englsich und verachten jeden und nochmals jeden auser vielleicht mao (den sie tief im inneren aber bestimmt auch hassen).
nagut, zwei waren villeicht ein bisschen neugierig und hoefflich, aber der rest mit militaerischer strenge durchsetzt.

die tibeter hingegen sind offenherzig, sprechen aucj kein wort englsich, aber die sprache des herzens, so dass verstaendigung kein problem ist.

derzeit sind wir auf 3600 m, morgen geht es auf ueber 5000 m. es ist kalt und nun muss ich ins bett.

  1. Tibet!
    ein Traum!!
    bin im Herzen bei euch (:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: