chris & phölöpp

nomaden im schnee

In Uncategorized on Januar 10, 2011 at 7:12 am

als wir erfuhren, das es in den bergen nah an esfahan noch nomaden gibt, die mit ihren tieren und ihren zelten durch die pampa ziehen waren wir sofort begeistert und waeren gern hingefahren. dagegen sprach ein umweg von dreihundert kilometern, viele berge und die ungewissheit darueber ob sie uns herzlich empfangen oder nur verstoert angucken wuerden. Jetzt hat das wetter unsere entscheidungsqualen mit einem schlag zu nichte gemacht. seit einem jahr hat es das erste mal geregnet in esfahan, nur kurz, aber immerhin. in den bergen heist das aber schnee, warscheinlich mehr und warscheinlich sind die strassen blockiert oder schwer befahrbar. schade. wir werden nun die hoffentlich nich allzu stark befahrene schnellstrasse von esfahan nach shiraz nehmen, an der es auch einiges schoenes zu sehen gibt. wenn wir glueck haben vielleicht auch nomaden. unser meeting mit dem dokumentationsmenschen ist leider seifenblasenlike zerplatzt. nicht ganz zerplatzt, aber ein loch hat auch mein schlauch bekommen. der erste platten, und das so kurz vor indien… den muss ich jetzt noch kurz reparieren, dann fahren wir los. esfahan war wirklich schoen, wir hatten viel spass, dank unseren lieben gastgebern.

auf bald.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: